Eddi KiEZ Ferienepark Feuerkuppe
  • Funkenburg Wetsgreußen

Funkenburg - Westgreußen

Einzige Germanensiedlung Deutschlands.. Das Archäologische Freilichtmuseum Funkenburg umfasst die in Deutschland bisher einmalige Rekonstruktion einer germanischen Siedlung (2.Jh.v. Chr. - Anfang 1. Jh. n. Chr.).

Die Befestigungsanlage erstreckt sich über einen markanten Bergsporn am Rande Westgreußens. Unter fachlicher Begleitung durch das Thüringische Landesamt für Archäologische Denkmalpflege Weimar ist sie 1992 bis 1999 durch die gemeinnützige Fördergesellschaft Arbeit und Umwelt Sondershausen aufgebaut worden.

Die Rekonstruktionen basieren auf Ergebnissen einer Ausgrabung, die auf dem Gelände von 1974 bis 1980 stattfand.

Die Befestigung von Vor- und Hauptburg aus Gräben, Türmen, Wällen und Palisaden befindet sich heute wieder an ihrer Originalstelle. Da der experimentelle Nachbau aller nachgewiesenen 50 Häuser jeglichen Rahmen gesprengt hätte, wurde eine gewisse Auswahl getroffen.

Regelmäßig zu bestimmten Aktionstagen, besonders zum jährlichen Funkenburgfest, stellen die Mitglieder des Funkenburgvereins Elemente der früheren Lebens- und Arbeitsweise in zeittypischer Tracht nach.

Im täglichen Betrieb werden - teilweise als Ergänzung des Unterrichts - museumspädagogische Aktivprogramme wie Töpfern, Backen, Wollbearbeitung, Knüpfen von Fischernetzen oder Bogenschießen angeboten. Ziel des Museums ist es zum einen, Techniken und Materialien der Vorzeit experimentell zu ermitteln und zu testen. Andererseits sollen prähistorische Sachverhalte für eine breite Öffentlichkeit in anschaulicher, teils unterhaltsamer Form, vermittelt werden.

www.funkenburg-westgreussen.de